Karamba – eine echte Überraschung

Im Spanischen und im Portugiesischen gilt das Wort “Caramba” als Ausdruck einer Überraschung. Ein Onlinekasino, das sich diesen Namen gibt, sollte also auch ein paar Überraschungen parat haben. Karamba erfüllt diese Voraussetzungen: Es hat einen blauen Kakadu als Maskottchen, der mit Sicherheit auch spanisch sprechen kann, wenn er denn real wäre. Er steht aber auch für die Verspieltheit der Seite – und das meinen wir positiv. Hier ist alles auf absoluten Spielspaß ausgerichtet.

Bonusangebote

Der blaue Kakadu begrüßt seine Besucher mit netten Willkommensboni. Der erste beträgt 100 Prozent auf die erste Einzahlung, allerdings mit einer Höchstgrenze von 200 Dollar. Außerdem gibt es 100 Freispiele. Man muss mindestens 10 Dollar eingezahlt haben. Wer also 60 Dollar einzahlt bekommt 120 Dollar gutgeschrieben. Wer 150 Dollar einzahlt bekommt 300 Dollar gutgeschrieben. Bei 200 Dollar (entsprechend 400 Dollar inklusive Bonus) ist dann aber Schluss. Wie mittlerweile bei fast allen Onlinekasinos üblich, verfällt der Bonus nach einem bestimmten Zeitraum, bei Karamba sind das 21 Tage. Außerdem muss man das 35-fache des Willkommensbonusses verspielt haben, bevor man Gewinne daraus ausgezahlt bekommen kann. Das betrifft aber nicht Spiele, die man mit eingezahlten Geld gemacht hat – deren Gewinne kann man sofort auszahlen lassen. Wer also 60 Dollar eingezahlt hat und 60 Dollar Bonus bekommen hat, der muss 2100 Dollar verspielt haben (nicht gewonnen haben), um die Gewinne aus den Boni ausgezahlt zu bekommen.

Bei Freispielen ist das Zeitlimit übrigens noch enger, die müssen innerhalb eines Tages verspielt werden. Das betrifft auch die 20-100 Freispiele die man als Willkommensbonus bekommt. Es lohnt sich also, gleich zu Beginn erst einmal die Freispiele zu nutzen.

Spielerfahrung

Karamba ist eine farbenfreudige Plattform, bei der es schon dank der Cartoon-Figuren Spaß macht, zu spielen. Angeboten werden Glücksspielautomaten, Videospiele, Kasinospiele und Live Casino. Die Auswahl an Slots ist beträchtlich, und viele davon kann man gratis ausprobieren. Zu den Spielen gehören renommierte Namen wie Starburst, Gonzo’s Quest und das klassische Tropical Fruit. Eine Besonderheit sind die Scratchcards, die man nicht in vielen Online-Kasinos findet. Natürlich bietet Karamba auch Roulette, Blackjack und Poker an, wenn auch nicht in so reichhaltiger Auswahl, wie auf anderen Plattformen. Das tut dem Spielvergnügen aber keinen Abbruch, denn der klare Fokus von Karamba liegt auf den Automatenspielen. Hat man sich einmal angemeldet, kann man sofort seine Freispiele nutzen und die ersten Slots ausprobieren. Schließlich sind die Freispiele genau dafür vorgesehen. Die Datenübertragungen sind alle SSl-verschlüsselt, sowohl beim Spielen als auch beim Aufladen des Kontos. Akzeptiert werden Kreditkarten wie Visa und Mastercard, aber auch Banktransfer und Netteller, Srkill und Paysafe Card. Man kann sein Konto mit Dollar, Euro, Pfund sowie Norwegischen und Schwedischen Kronen auffüllen. Auszahlungen dauern je nach Transferart einige Tage.

Mobiles Kasino

Nichts ist einfacher, als Karamba auch unterwegs zu spielen. Dabei ist es gleich, ob man ein Smartphone hat, ein Tablet oder einen Laptop. Man ruft einfach die Webseite auf und schon ist die Seite da. Die Webseite bietet außerdem einen QR Code an, mit dem man sich auf dem Smartphone die Webapp laden kann. Und wie es sich für eine so populäre Kasinoseite gehört, kann man sich auch eine App aufs Mobilgerät laden. Diese Apps sind sowohl für Android als auch für iOS kostenlos in den jeweiligen App-Stores erhältlich. Den 100 Prozent Bonus und 100 Freispiele bekommt man übrigens auch, wenn man sich erstmals über die mobile Seite anmeldet.

Kundenservice

Der Dienst am Kunden wird großgeschrieben. Während manche Seiten Kontaktmöglichkeiten gerne verstecken, gibt es bei Karamba gleich mehrere Hinweise. Über das Hauptmenü kann man direkt den Online-Chat öffnen und sich mit einem geschulten Mitarbeiter verbinden lassen. Außerdem gibt es eine umfangreiche Sammlung an häufig gestellten Fragen und den entsprechenden Antworten. Desweiteren kann man jederzeit eine Email an den Kundendienst schicken.