Der beliebte Kasino Bonus

Die Herkunft des Wortes “Bonus” leitet sich vom Lateinischen ab und bedeutet “etwas Gutes”. Wer einen Bonus erhält, bekommt dies, weil der Gebende etwas Gutes tun will. Und auch Online-Kasinos wollen gerne ihren Kunden etwas Gutes tun und deshalb hat man die Boni eingeführt. Sie sind Belohnung und Anreiz zugleich für Spieler – und zwar sowohl solche die neu in ein Online-Kasino kommen, als auch solche, die schon langjährige treue Kunden sind.

Was ist ein Kasino Bonus ?

Online Kasinos offerieren heute eine Vielzahl verschiedener Boni für alle Arten von Spielern. Das erste Mal kommt man als Spieler in Kontakt mit einem Bonus, wenn man sich bei einem Online-Kasino neu anmeldet. Die meisten Kasinos geben dafür einen Willkommensbonus, der aber unterschiedlich hoch ausfallen kann. Manchmal bekommt man einen so genannten No Deposit Bonus. Dieser bedeutet, dass man kein Deposit machen muss, um diesen Bonus zu bekommen. Meistens sind das niedrige zweistellige Beträge, die dabei helfen sollen, dass der Spieler schon mal loslegen kann, bevor er selbst Geld einzahlt. Mittlerweile ist es auch üblich, gleich für die Anmeldung einige Freispiele zu geben, vor allem bei den Automatenspielen. Hier kann es je nach Anbieter bis zu 100 oder 200 Freispiele geben. Einen weiteren Bonus gibt es dann, wenn man erstmals Geld auf sein Konto einzahlt. In diesem Fall sind 100 Prozent Bonus heute der Standard. Wenn man also 100 Euro einzahlt, dann wird das Geld verdoppelt und man hat 200 Euro zur Verfügung, die man nach Herzenslust verspielen kann. Auch für eine zweite Einzahlung gibt es meistens noch einen Bonus, oft dann etwas reduziert, zum Beispiel 50 Prozent. Bei einer dritten Einzahlung geben manche Anbieter dann wieder 100 Prozent Bonus, weil sie die Spieler animieren wollen, weiterhin Geld einzuzahlen. Wenn man in unserem Beispiel also jeweils 100 Euro einzahlt (300 Euro insgesamt), dann hat man mit den genannten Boni am Ende 550 Euro auf dem Konto.

Freispiele werden meist ebenfalls für die Anmeldung und für Einzahlungen vergeben. Die Höhe variiert, aber 100 Freispiele pro Einzahlung aufs Konto sind durchaus üblich. Man sollte aber wissen, dass diese Freispiele oft an bestimmte Automaten gebunden sind (oder aber bestimmte Automaten ausgeschlossen sind). Gerade der Anmeldebonus hat oft auch ein Zeitlimit: Nach Ablauf, meist zwischen einem Tag und 14 Tagen, verfallen die noch aufgelisteten Freispiele. Bei Freispielen durch Einzahlungen sind die Zeiträume manchmal länger.

Umsatzbedingungen für Boni

Kein Kasino kann es sich leisten, hohe Boni zu vergeben, ohne etwas zurückzubekommen. Ein Online-Kasino würde nicht lange bestehen, wenn es Geld zu verschenken hätte. Und deshalb sind an die Boni oft Bedingungen geknüpft, die sich vor allem an den Umsätzen orientieren. Im Klartext bedeutet das: Erst wenn man einen bestimmten Umsatz erzielt hat, kann man das gewonnene Geld ausbezahlt bekommen. Wohlgemerkt, das bezieht sich auf Bonusgewinne, nicht solche aus selbst eingezahltem Geld. Und es geht auch nur um Auszahlungen, man kann mit Bonusgewinnen nach wie vor spielen und gewinnen. Was aber sind nur die Auszahlungebedigungen? In der Regel ist das ein Faktor, mit dem der Bonus multipliziert wird. Hat man 30 Euro eingezahlt und 30 Euro Bonus bekommen, dann würde man bei einem Umsatzfaktor von 10 mindestens 300 Euro verwetten (also einzahlen) müssen, um erstmals Auszahlungen zu bekommen. Damit will sich das Kasino natürlich davor schützen, dass Spieler sich einfach die Geldgeschenke auszahlen lassen. Bei Freispielen verhält es sich übrigens ähnlich: Auch hier gibt es Umsatzbedingungen. Man muss dann ebenfalls eine um den Umsatzfaktor multiplizierte Summe gewonnen haben, um die Gewinne ausbezahlt zu bekommen. Es lohnt sich also, genau nachzuschauen, welche Umsatzbedingungen es in einem Online-Kasino gibt. Meistens haben die Anbieter mit den höchsten Boni auch den höchsten Umsatzfaktor, und solche mit Niedrigen erlauben Auszahlungen schon bei geringeren Umsätzen.